Zum Hauptinhalt springen

Hypofraktionierung Neue Ansätze und Entwicklungen in der Strahlentherapie

WANN: Do., 20. April bis Fr., 21. April 2023

WO: SEMINARHAUS AUF DER GUGL | Auf der Gugl 3, 4020 Linz

 

Die Abteilung für Radioonkologie und Strahlentherapie am Ordensklinikum Linz möchte Sie herzlich zur Tagung „Hypofraktionierung – Neue Ansätze und Entwicklungen in der Strahlentherapie“ einladen, welche am 20. und 21. April 2023 in Linz stattfinden wird. Die Fortbildung wird im Hybridformat abgehalten, eine Teilnahme ist daher sowohl vor Ort in Linz als auch online möglich.

Diese Highlights erwarten Sie:

// Grundlagen der Hypofraktionierung
Es werden die radiobiologischen Grundlagen der Hypo- und Ultrahypofraktionierung bis hin zur Kombination mit Immuntherapie oder zielgerichteten Substanzen diskutiert. Außerdem wird die Bedeutung der Hypofraktionierung für die Medizinphysiker*innen näher beleuchtet.


// Hypofraktionierung des Mamma- und  Prostatakarzinoms
Themenschwerpunkte bilden u. a. die Studienlage zur moderaten Hypofraktionierung/Ultrahypofraktionierung in der definitiven und in der adjuvanten Situation, die moderate Hypofraktionierung als Salvage-Behandlung, der Einsatz der IORT und die Interaktion erhöhter Einzeldosen mit der Androgendeprivationstherapie.

// Hypofraktionierung anderer Tumorentitäten
Der Fokus wird u. a. auf die Anwendung der Methode bei Kopf-Hals-Tumoren, der Lunge und bei Pankreaskarzinomen gelegt. Zudem wird auch die Hypofraktionierung bei Hauttumoren, gynäkologischen Tumoren und Oligometastasen diskutiert.

// Ultrahypofraktionierung in der palliativen Situation
Schwerpunkte bilden die Behandlung von Knochenmetastasen und die Leberstereotaxie.

// Ultrahypofraktionierte Teil-Tumorbehandlung – Neue Konzepte
Es werden Grundlagen, erste Erfahrungen und klinische Daten neuer Therapiemodalitäten wie GRID, PATHY, LATTICE und FLASH präsentiert.

Alle Informationen zur Tagung und zur Anmeldung finden Sie unter: www.ordensklinikum.at/radioonkologie2023.

>>>zum Programm<<<